Überbetriebliche Kinderbetreuung

Überbetriebliche Kinderbetreuung ist in OÖ keine Vision mehr!

Drei namhafte oö. Familienunternehmen – Rosenbauer International AG, Silhouette International Schmied AG und PEZ/Haas Gruppe, machen es vor!

Die oberösterreichischen Unternehmen – Silhouette International Schmied AG, Rosenbauer International AG und die PEZ/Haas Gruppe – waren Vorreiter für die Idee einer überbetrieblichen Kinderbetreuung. Durch die Kooperation ist ein bedarfsorientiertes Betreuungsangebot möglich. Die Kosten werden geteilt und die im August 2015 eröffnete Krabbelstube „Villa RoSiPez“ ist langfristig ausgelastet. Das qualitativ hochwertige pädagogische und didaktische Konzept sowie die ökologische Umsetzung garantieren einen hohen Wohlfühlfaktor für den Nachwuchs. Das Kompetenzzentrum KOMPASS der oö Wirtschaftsagentur Business Upper Austria rund um Projektleiterin Mag. Romana Steinmetz begleitete die Betriebe bis zur Realisierung ihres Pilotprojektes. Der OÖ Familienbund ist für die Koordination und Abwicklung der Betreuung verantwortlich. So profitieren die bestehenden und zukünftigen Mitarbeiter/innen der drei Unternehmen vom klaren Bekenntnis ihrer Arbeitgeber/innen zu mehr Familienfreundlichkeit.

KOMPASS|Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere, begleitete die drei Unternehmen mit den jeweiligen Experten über die Konzeptions- und Planungsphase bis zur Eröffnung.

LOGO Villa RoSiPez

Überbetriebliche Krabbelstube „Villa RoSiPez“ öffnet 2015 ihre Pforten!

Für die drei oö. Familienunternehmen – Rosenbauer International AG, Silhouette International Schmied AG und PEZ/Haas Gruppe, hat die Zufriedenheit der Belegschaften einen hohen Stellenwert. Sie haben sich zusammengeschlossen, um für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine optimale Lösung der Kinderbetreuung anbieten zu können.

Der Wunsch nach einer betrieblichen Kinderbetreuungsstätte war bei allen drei Unternehmen vorhanden. Der Bedarf bei jedem einzelnen Betrieb war jedoch nicht groß genug, um die Idee auch nachhaltig mit Bestand in die Tat umzusetzen.

KOMPASS|Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere im Netzwerk Humanressourcen brachte deshalb Feuerwehrausstatter Rosenbauer, Brillenhersteller Silhouette und den Lebensmittelproduzenten PEZ/Haas an einen Tisch und initiierte so die Entstehung dieser überbetrieblichen Kinderbetreuungsstätte, deren Trägerschaft durch den OÖ Familienbund erfolgt.

Ein Ort zum Wohlfühlen

Nach zwei Jahren intensiver gemeinsamer Entwicklungsarbeit und einem Jahr Bauzeit wurde die „Villa RoSiPez“ mit 31. August 2015 in Betrieb genommen. Im Vollbetrieb können bis zu 20 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren betreut werden. Auf einem Grundstück von über 1.000 m² wurde die zweigeschossige Kinderbetreuungsstätte in reiner Holzriegelbauweise und unter Verwendung weitgehend natürlicher, nicht erdölhaltiger Rohstoffe erbaut.

Win-Win für Mitarbeiter/innen und Unternehmen

Die Zahl berufstätiger Eltern steigt und somit auch deren Wunsch nach bedarfsgerechten Kinderbetreuungsplätzen, die durch flexible Öffnungszeiten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern. Auch für Unternehmen wird es immer wichtiger, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren, um auch zukünftig den Bedarf an qualifizierten und motivierten Mitarbeiter/innen decken zu können. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist, wie familien- und somit auch elternfreundlich ein Unternehmen ist. Wer Mitarbeiter/innen bei der Entscheidung für Kind und Beruf aktiv unterstützt, hat letztendlich einen großen Vorsprung hinsichtlich der Attraktivität als Arbeitgeber. Darüber hinaus erhöht dies die Bindung an das Unternehmen, die Loyalität der Mitarbeiter/innen und somit auch den wirtschaftlichen Erfolg eines Betriebs. Viele Betriebe unterstützen Eltern nach Möglichkeit mit eigenen Kinderbetreuungsangeboten dabei. So gibt es bundesweit Initiativen von Unternehmen, die für ihre Mitarbeiter/innen ein flexibles Kinderbetreuungsangebot geschaffen haben und hier mit viel Einsatz und Engagement wirkungsvolle Modelle zur besseren Vereinbarkeit anbieten.